Dreifrankenlauf am 11.09.1991 in Burghaslach

Zwei heimische Aktive führen

Eine ganze Reihe bekannter Aktiver nahm am „Drei-Franken-Lauf" in Burghaslach teil, dem 8. Wettbewerb zum Bayerncup. So u. a. Vize-Weltmeister Udo Schwalm vom SC Roth im 10-km-Straßenlauf mit der deutschen Nationalmannschaft und der 25fache Deutsche Meister Reinhard Leibold, Quelle Fürth.

Von unseren Teilnehmern ging es Renate Grimm, Rollhofen, und dem Röthenbacher Alfred Reichel, beide LG Siemens Nürnberg, um die Punkte im Bayerncup. Außer beiden nahmen am stark besetzten Lauf aus heimischen Vereinen noch teil: von der LG Röthenbach Waltraud Turba, Willi Scherm, Hans-Jürgen Haase, Eberhard Keppke und Max Schmidt, von der LG Lauf Horst Mickeleit und Wolfgang Reis und vom SC Rothenberg-Schnaittach Detlev Grimm.

LG Röthenbach

Zuerst schickte Heino Wiese vom Veranstalter die Schüler, dank der guten Nachwuchsarbeit des TSV Burghaslach in großer Zahl auf den 1500-m-Kurs neben dem TSV war der 1. FCN hier zahlenmäßig am nächsten liegend, um 16Uhr gingen dann die Frauen und Männer sowie die Jugend die 10 000-m-Strecke an.

Das Wetter war recht kühl, nachdem es wochenlang sommerlich warm war, wehte hier im Steigerwald ein kühler Wind, der nicht allen bekam.

So hatte auch unser Matador Alfred Reichel Befürchtungen hinsichtlich der Umstellung: Für mich ist dieses Wetter einfach zu kalt! Auch Waltraud Turba hatte Bedenken, da sie unter der Woche ein scharfes Training, anläßlich eine Sportlehrganges in Erlangen, hinter sich hatte, sie mußte dann auch tatsächlich in der 35. Minute aussteigen.

LG Röthenbach

Gut lief es für unsere anderen Teilnehmer in den einzelnen Klassen. So belegte Alfred Reichel in der M 50 mit der schnellsten Zeit unserer Aktiven in 34:55 Minuten Rang 2, nach ihm wurde Willi Scherrn 20. der M.20 in 36:26 vor Detlev Grimm, in der M 35 in 36:33 Neunter und H.-J. Haase, der in 38:26 Minuten Platz 7 der M 45 einnahm.

Eine hervorragende Zeit lief Renate Grimm, Zweite der W 35 in 38:56 Minuten. Dies war für sie persönliche Bestleistung. Im Bayerncup-Wettbewerb sieht die Situation nun folgendermaßen aus: Seniorinnen W 30/35: 1. Renate Grimm 46 Punkte, 2. Petra Giernoth, SG Rödental, 42 Punkte und 3. Gerdi Österreicher, 1'V Geiselhöring, 28 Punkte.

Renate Grimm hat von den acht angesetzten Läufen fünf hinter sich gebracht und startet nun nicht mehr in dieser Disziplin, weil es ihr terminlich nicht ins Konzept paßt. Sie kann noch von Petra Giernoth, die in Burghaslach knapp vor ihr lag und erst vier Läufe absolvierte, überholt werden, Rang 2 ist der Rollhoferin sicher.

Bei Alfred Reichel ist es so, daß er aus fünf Läufen 96 Punkte holte, gefolgt von Rusi Mück, TSV Boden, mit 92, Karl Oberley, SG Ingolstadt, mit 85 und Ernst Keck, TSV Wernberg, mit 84 Punkten. Keck, Sieger in Burghaslach, hat erst vier Läufe hinter sich gebracht, er kann Reichel noch gefährden, der beim neunten Lauf in Rödental dabei ist und die 100-Punkte-Grenze anstreben wird.

Bei den Senioren M 35 belegt Detlev Grimm mit 49 Punkten Platz 7, in der M 50 hat Wolfgang Reis 8 Punkte erreicht und in der M 55 ist Horst Mickleit Sechster mit 25 Punkten.

Die Platzierungen in Burghaslach (10 000 m):
M 20: 20. Willi Scherm LG Röthenbach 36:26 min.
M 35: 9. Detlev Grimm SCR Schnaittach 36:33 min.
M 40: 22. Max Schmitt LG Röthenbach 45:21 min.
M 45: 7. Hans-Jürgen Haase LG Röthenbach 38:26 min.
M 50: 2. Alfred Reichel LG Nürnberg 34:55 min 14. Eberhard Keppke LG Röthenbach 41:54 min 19. Wolfgang Reis LG Lauf 48:34 min.
M 55: 6. Horst Mickeleit LG Lauf
W 35: 2. Renate Grimm LG Nürnberg 38:56 min


Marathon am 11.09.1991 in Burghaslach

LG Röthenbach

LG Röthenbach

Bericht als Pdf