Senioren Hallensportfest am 28.01.2024 in Fürth

Röthenbacher Senioren mit einer Staffel in Fürth

Eine große Mannschaft der Senioren der LG Röthenbach war am Sonntag beim traditionellen Leichtathletik-Hallensportfest in Führt zu Gast. Viele gute Ergebnisse konnten erzielt werden und seit 18 Jahren ging auch erstmals wieder eine Staffel an den Start.

Mit den Kurzsprints über 60m begann der Tag. Peter Blank (M75) wurde nur knapp geschlagen und kam auf Platz 3 in 10,5s ins Ziel, nur 4 Zehntel hinter dem Schnellsten Roland Wolf aus Schweinfurt.

LG Röthenbach

Josef Noware (M55) war gut unterwegs über die 60m und konnte sich über seine 9,00s und damit fast erreichten Bestleistung (8,99s) freuen. Stefan Dietz, in der selben Altersklasse, war nach vielen Jahren Pause auch wieder am Start und war mit seiner Zeit von 8,25s sehr zufrieden. Damit ist er schon wieder untern den TOP 10 der deutschen Bestenliste. Sieger in dieser Altersklasse wurde der formstarke Gene Allen aus Dietenhofen mit überzeugenden 7,71s.

Die Röthenbacher Kugelstoßer waren mit ihren Ergebnissen nicht zufrieden. Michael Schmude stieß die 6-Kg-Kugel in der M55 auf 9,21m und Armin Pohley wurde in der M65 Fünfter mit 8,88m. Hier gewann Dr. Klaus Lutter mit 11,63m aus Dingolfing.

Beim 100m-Sprint kämpfen unsere Senioren gegen die Steilkurve auf der 200m-Bahn. Peter Blank erreicht die Ziellinie als Dritter in 17,59s.

LG Röthenbach

Seit einiger Zeit trainiert der Weißenbrunner Werner Kern fleißig bei den Jungsenioren der LG Röthenbach mit. Seit diesem Jahr trägt er fnun auch das rote LG-Trikot. Im 100m-Lauf sprintet er eine gute Zeit von 15,05s in der Altersklasse M60.

Danach stand der Weitsprung auf dem Zeitplan. In der M55 war Stefan Dietz am Start. Mit 4,36 m konnte er die Konkurrenz für sich entscheiden. In der M75 tat es ihm Peter Blank gleich und wurde mit 3,08 m Erster im Weitsprung. In der M80 ging Werner Gerr im Weitsprung an den Start. Alle Versuche waren gültig und mit 2,79 m errang er den zweiten Platz in seiner Altersklasse.

Danach ging es gleich weiter zum Hochsprung, der im Zeitplan nur 15 Minuten später angesetzt war. Hier konnte er seine Bestleistung in dieser Altersklasse auf 1,06 m steigern, obwohl der Weitsprung noch in den Knochen steckte.

LG Röthenbach

Danach ging es gleich weiter zum Hochsprung, der im Zeitplan nur 15 Minuten später angesetzt war. Hier konnte er seine Bestleistung in dieser Altersklasse auf 1,06m steigern, obwohl der Weitsprung noch in den Knochen steckte.

Danach war es Zeit für die Jungsenioren, eine Runde in der Halle zu laufen. Über die 200 m in der M50 ging Christian Albert im Einzel an den Start. Den in seinem Lauf mitlaufenden M40 konnte er nicht halten. Mit 28,22s konnte er in der M50 den ersten Platz erreichen. Er war damit eine Sekunde schneller als im letzten Jahr beim gleichen Sportfest.

Dann stand noch die 4x200m Staffel in der M50 auf dem Plan. In der Besetzung Werner Kern, Christian Albert, Stefan Dietz und Josef Noware ging es an den Start. Insgesamt waren 4 Staffeln am Start. In der M50 war noch der TSV Ottobrunn am Start. Weitere Staffeln waren in der M35 und M45 am Start. Die Wechsel klappten ganz gut, zwischenzeitlich lag die Staffel auf dem dritten Platz. Am Ende reichte es nur zum vierten Platz im Lauf.

LG Röthenbach

In der M50 war es dann der zweite Platz. Positiv überraschte die Zeit. Man hatte mit einer Zeit knapp über 2 Minuten gerechnet. Am Ende stand mit 1:58,22 Minuten eine Zeit auf der Urkunde, die fast die Quali für die Deutsche Meisterschaft in der Halle gewesen wäre. Für den ersten Staffelstart der Jungsenioren ein tolles Ergebnis, welches noch bei einem Getränk zum Abschluss gefeiert wurde.


Senioren Hallensportfest am 28.01.2024 in Fürth

Albert, Dietz

Noware, Dietz

Ergebnisliste



  Christian Albert - 200m
  28.01.2024  28,22 s
  28.01.2024  1:58,22 min
  10.09.2023  28,13 s
  04.08.2023  28,29 s
  19.07.2023  28,52 s
  08.07.2023  28,12 s