Mittelfränkische Meisterschaften in Herzogenaurach am 10.06.18

Mittelfränkische Meisterschaften

Klein und überschaubar war die Teilnehmergruppe der LG Röthenbach bei den diesjährigen Mittelfränkischen Meisterschaften in den Einzeldisziplinen in Herzogenaurach. Nur drei Starter in vier verschiedenen Disziplinen, aber die Leistungen konnten sich sehen lassen. Am Samstag starteten die jüngeren Athleten ab 12 bis 15 Jahre.

Für die LG traten Ella Obeta und Lisa Bolanz, beide W 12, an. Für diese Altersklasse wurden nur die Laufdisziplinen 75 m Sprint, 60 m Hürdensprint und 800 m angeboten. Ella nahm an allen Wettbewerben teil und stand drei Mal auf dem Siegertreppchen. Bei optimalem Sprintwetter wurde sie Vizemeisterin über 75 m in 10,69 Sekunden und Mittelfränkische Meisterin im 60 m Hürdenlauf in 10,92 Sekunden. Bis zu dem am Nachmittag stattfindenden 800 m - Lauf zogen Gewitterwolken auf, vom Regen wurde Herzogenaurach jedoch verschont. Bei etwas kühleren Temperaturen übernahm Ella vom Start weg die Führungsarbeit. Zwei Konkurrentinnen konnten aber aufschließen und leider wurde Ella in der Zielgeraden dann doch noch überholt. Als Dritte lief sie mit 2:39,77 Minuten ins Ziel. Ella erzielte in allen Laufdisziplinen neue Bestleistungen.

Lisa startete ebenfalls im 800 m - Lauf und schlug sich tapfer. Als Zehnte überlief sie die Ziellinie in 3:11,40 Minuten. Sie konnte in diesem Rennen ihre bisherige Bestleistung um 10 Sekunden verbessern.

Vereinskamerad Felix Dörr startete am Sonntag im Kugelstoßwettbewerb der männlichen U18. 11,23 m weit flog die 5 kg schwere Kugel. Der Gewinner war mit über 13 gestoßenen Metern nicht zu schlagen. Aufgrund der Weitengleichheit mit einem anderen Teilnehmer entschied die nächstbessere Weite, die Felix erzielte. Er wurde mit einer Serie von Stößen über 11 Metern somit Vizemeister.


Mittelfränkische Meisterschaften am 10.06.2018 in Herzogenaurach

Riedlmeier

Bericht als Pdf

Ergebnisliste