36. Internationalen Deutschen Meisterschaften für Menschen mit Behinderung am 21.06.2014 in Berlin

4 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze und einem 5. Platz

Am vergangenen Wochenende fanden in Berlin die 36. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik für Menschen mit Behinderung statt. Diese Meisterschaften waren ein Teil von acht weiteren weltweiten Grand Prix der IPC Athletics. Es nahmen 563 Athletinnen und Athleten aus 35 Nationen teil. Mit 235 Sportlerinnen und Sportlern aus 86 deutschen Vereinen war Deutschland erwartungsgemäß das größte Länderteam. Weitere Teilnehmer waren u.a. Athletinnen und Athleten aus Großbritannien, den Niederlanden, Brasilien, der Türkei, Russland, Australien, Kamerun, Hong Kong, Japan, Luxemburg und Syrien.

Die Schwaigerinnen Mandy und Susanne Frauenberger, welche bei der LG Röthenbach trainieren und seit diesem Jahr für den Integrativen Sportverein SG-Handicap Nördlingen e.V. starten, gingen in jeweils vier Disziplinen in die Wettkämpfe.

Mandy Frauenberger, noch immer für die U20 startberechtigt, startete bei den Frauen in den Disziplinen Diskus, Kugel, Hochsprung und Speerwurf. Ziel für Mandy war das Erreichen aller Finals, da teilweise bis zu 21 Athletinnen je Wurfdisziplinen an den Start gingen.

Mit einer Weite von 25,98m im Diskuswurf stellte Mandy eine neue persönliche Saisonbestleistung auf und wurde mit dem 3. Platz an ihrem ersten Wettkampftag belohnt.

Am zweiten Tag standen das Kugelstoßen und der Hochsprung auf dem Plan. Mit der 4kg schweren Kugel kam Mandy mit einer Weite von 8,16m und wiederum einer Saisonbestleistung auf einen sehr guten 5. Platz. Im Hochsprungwettbewerb waren diesmal drei Athletinnen am Start. Mandy konnte sich hier den Vizemeistertitel hinter der gleichaltrigen Niederländerin Rozema sichern. Das herausragendste Ergebnis konnte Mandy Frauenberger wieder in ihrer Lieblingsdisziplin, dem Speerwerfen, am letzten Wettkampftag erzielen. Mit einer weiteren persönlichen Saisonbestleistung von 28,96m holte sich Mandy den Internationalen Deutschen Vizemeistertitel. Hier musste sie sich nur der amtierenden Weltrekordhalterin und Paralympicsiegerin von London, Shirlene Coelho aus Brasilien, geschlagen geben.

Susanne Frauenberger startete bei den Seniorinnen. Ziel für Susanne war, ihre vier Titel vom vergangenen Jahr zu verteidigen. Alle Disziplinen waren bei den Seniorinnen und Senioren an einem Tag zu absolvieren. Bei kalten Temperaturen, böigem Wind und Regenschauern begann der Wettkampftag mit dem Standweitsprung. Den ersten Internationalen Deutschen Seniorenmeistertitel konnte sie mit einer Weite von 1,75m verteidigen. Das war aber nur der Anfang. Das herausragendste Ergebnis erzielte Susanne mit der 4kg schweren Kugel im Kugelstoßen. Mit einer Verbesserung von über einem Meter und einer neuen persönlichen Bestleistung von 7,87m gewann sie den Titel Nummer zwei. Im anschließenden Diskuswurf konnte Susanne Frauenberger nochmals eine neue persönliche Bestleistung mit einer Weite von 20,73m aufstellen und belegte hier wiederum den 1. Platz. Im abschließenden Speerwurf holte sich Susanne ihren vierten Internationalen Deutschen Seniorenmeistertitel.


Behinderung am 21.06.2014 in Berlin

Frauenberger

Frauenberger

Bericht als Pdf

Ergebnisliste



LG Röthenbach LG Röthenbach