Manfred Stepan Seniorensportfest am 08.09.2012 in Röthenbach

Traumwetter beim Seniorensportfest in Röthenbach

Zum Abschluss der Bahnsaison finden sich die Leihathletik-Senioren aus ganz Bayern in Röthenbach ein. Im Vergleich zum Vorjahr als bitter kalte Temperaturen herrschten, waren dieses Mal Top-Bedingungen angesagt. Herrliches, Sommerwetter und eine frisch gereinigte Bahn konnten die Sprinter, Springer und Werfer vorfinden. In diesem Jahr gingen die beiden Ehrenpokale an Willi Scheidt und Karlheinz Adrian. Die beiden Pokale, der Manfred Stepan Gedächtnis-Pokal und der Fritz Kuhne Gedächtnis-Pokal gehen an Athleten die besondere Leistungen über mehrere Jahre hinweg beim Sportfest in Röthenbach bieten.

Willi Scheidt erhält den Manfred Stepan-Pokal. Der Herzogenauracher gewinnt die Kurzsprints in der Altersklasse der 70-Jährigen jeweils vor Karlheinz Seyerlein aus Leutershausen und Dr. Constantin Folosea aus Bayreuth. In dieser Alterklasse setzt sich der Crailsheimer Günter Braun im Hochsprung durch und springt mit 1,24m und 9cm Vorsprung vor Kurt Sollert von der LG DonauIlm. Das Weitspringen dagegen geht an Kurt Sollert mit einer Weite von knapp 4 Metern vor Karlheinz Seyerlein und Werner Neumann aus Hersbruck. Bei den Wurfdisziplinen sieht es wie folgt aus: Der mit dem Fritz Kuhne-Pokal ausgezeichnete Karlheinz Adrian aus Bubenreuth gewinnt überlegen das Speerwerfen mit einer Weite von 36,56m. Im Kugelstoßen ist es spannender Hans-Jürgen Dauth vom VfL Nürnberg gewinnt mit gerade 5cm Vorsprung und 10,37m vor Wilfried Hack aus Hohenlohe und Karlheinz Adrian. Im Diskuswerfen kann sich dann Wilfried Hack durchsetzen mit 30,44m vor Werner Neumann mit 30,12m und Günter Braun auch mit 30,12m.

Ein enges Rennen lieferten sich die beiden ältesten Teilnehmer der Veranstaltung. Bei Gerhard Owelse vom TV Gleishammer Nürnberg und Manfred Konopka aus Hof bleibt die Uhr für beide bei 17,19s stehen über die 100m-Strecke. Manfred Konokpa, der Bronze-Medaillengewinner bei der Europa-Meistschaft vor zwei Wochen, sprintet die 200m in einer Zeit von 38,54s. Im Hochsprung geht Gerhard Owelse an den Start und überspringt exakt einen Meter.

Werner Kohnen aus Zirndorf springt in der fünf Jahre jüngeren Klasse 1,18m hoch. Die Kugel stößt er 9,42m und gewinnt auch das Diskuswerfen mit einer Weite von 24,75m. Sein Speer landet bei einer Weite von 20,52m.

Einziger Röthenbacher der an den Start ging war Peter Blank und konnte sich über 100m mit 14,29s vor Wolfgang Kinner aus Aschaffenburg durchsetzen. Dieser lief die 200m-Strecke in 32,33s. Edgar Wittmann überspringt in der Alterklasse M65 1,36m und Peter Blank kommt im sechsten Versuch auf 3,95m im Weitspringen. Robert Schipling von der LAG mittlere Isar stößt die Kugel auf 11,15m und wirft den Diskus auf 39,13m. Das Speerwerfen gewinnt Wolfgang Kinner vor Edgar Wittmann.

Bei den jüngeren Athleten sprintet Michael Möbius (M30) aus Schwandorf über 100m Saisonbestzeit mit 11,64s. Der Ansbacher Günter Zeller (M50) gewinnt in der Zeit von 13,22s und Alfred Grimm (M60) in 14,08s. Ein ähnliches Bild zeigte sich bei den 200m. Hier lief Michael Möbius 24,02s vor Christoph Franke mit 24,68s aus Bergdorf-Höhn. Edmund Steiner sprintet (M50) aus Nürnberg 25,55s und Alfred Grimm aus Roth 29,53s.

Lediglich 2 Athleten gingen über die komplette Runde an den Start: Ingrid Hoffmann aus läuft 1:21,43min in der Altersklasse W60 und Helmut Schwab (M55) erreicht 1:03,85s.

Ein ebenso einsames Rennen läuft Jörg Behrendt aus Ansbach über 2 Runden. Er gewinnt die Altersklasse M50 mit einer Zeit von 2:26,16min klar vor Hubert Hemmerich aus Thüngersheim.

Klaus Hohmann (M55 mittlere Isar) und Marcus Neumann (M35 Hersbruck) gewinnen ihren Hochsprung mit 1,40m bzw 1,56m.

Christian Balke aus Weiden stößt die 7,26Kg-Kugel in der Altersklasse M30 aus 12,10m.

Bei den Frauen der Altersklasse W50 bestreitet Gerlinde Kerling aus Roth einen Werfer-Dreikampf. Ihre Leistungen sind 20,29m beim Speerwerfen, 8,44m mit der Kugel und 22,81m beim Diskuswerfen.

Im Diskuswerfen setzen sich in ihren Altersklassen durch: Alfred Ehstand (M60) 34,69m, Klaus Hohmann (M55) 37,09m, Wadim Friesen (M40) 39,50m und Christian Balke (M30) mit 37,53m.

Josef Schaffarzik aus Nürnberg schleudert den Speer in der Altersklasse M55 auf 48,71.

Für einen Leistungstest nutze der 20-Jährige Werfer Toni-Maximilian Roeder aus Ebensfeld die Veranstaltung in Röthenbach und bekam dabei von den Senioren viel Applaus. Seine tollen Ergebnisse waren: 13,20m mit der Kugel, 44,61m mit dem Diskus und 63,08m beim Speerwerfen.


Seniorensportfest am 08.09.2012 in Röthenbach

Dietz

Dietz

Bericht als Pdf



LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach