Waldlauf am 11.2.12 in Büchenbach

Running in a Winter Wonderland

Zum 70. Mal richtete der TV 21 Büchenbach seinen Waldlauf aus, der aufgrund der relativ ebenen Strecke sehr beliebt ist bei den Röthenbacher Athleten.

Trotzdem war die Truppe, die dort antrat, etwas dezimiert, Tim Wecera beispielsweise nutzte das tolle Winterwetter zum Skifahren, Uli Barm konnte nach seiner Verletzungspause noch nicht antreten.

Im ersten Lauf liefen bei -5 Grad und Sonnenschein die Männer über die 3850 Meter auf der großen Runde.

Florian Hartmann lieferte sich ein kleines Privatduell mit einem der älteren Athleten, das er am Ende aufgrund eines klugen taktischen Schachzuges in einer engen Stelle am Ende für sich entscheiden konnte. Er erreichte das Ziel in einer Zeit von 14:48 Minuten und wurde 6. bei den Männern. Seine Bestzeit in Büchenbach konnte er nicht verbessern, was vor Allem daran lag, dass die „Platzverhältnisse“ stellenweise aufgrund des Schnees und der Kälte desolat waren.

Julian Wecera konnte sich lange Zeit 40 Meter hinter Florian Hartmann halten, musste aber nach 2,5 Kilometer abreißen lassen und erreichte nach genau 16 Minuten das Ziel und belegte damit bei den Männern Platz 7. Genau 39 Sekunden danach kam sein Vater Thomas Wecera im Ziel an, der mit 16:39 Minuten in der Altersklasse M45 laut Julian Wecera „standesgemäß Fürther“ (4.) wurde.

Anschließend gewann Thomas Wecera das vereinsinterne Duell und war als Erster am Bratwurststand, weil Julian und Florian sich auffällig lange in der nicht nach Geschlechtern getrennten Dusche aufhielten.

Während Julian, Thomas und Florian ihre wohlverdiente Bratwustsemmel genossen, waren nun die jüngeren Athleten an der Reihe. Fabian Dörr holte in der männlichen U13 mit 7:42 Minuten über die 1870 Meter den zweiten Platz.

Fiona Hoyer (07:53 Minuten) lief einen sehr starken Lauf kam nur 11 Sekunden später als Fabian im Ziel an und holte sich damit in der weiblichen U13 einen hochverdienten Sieg.

Denise Anderie wurde mit 9:31 Minuten Vierte in derselben Altersklasse.

Anschließend beim Lauf der weiblichen U18 und U20 war der Waldboden schon tiefer geworden, so konnte Vanessa Schießl (8:08 Minuten) die 1870 Meter leider nicht so schnell bewältigen, wie Fiona und Fabian, landete aber trotzdem nach einer starken Leistung als 15 Jährige auf dem Dritten Platz der U18.

Für Trainer Ebus Keppke gab es an diesem Wettkampftag genug Grund, sehr zufrieden mit allen Teilnehmern zu sein.


Waldlauf am 18.02.2012 in Büchenbach

Wecera

Wecera

Bericht als Pdf



LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach