„Krumme Strecken“ in Gunzenhausen 01.05.2011

Krumm und ungewohnt

Für die Mittel- und Langstreckentruppe von Ebus Keppke beginnt die Bahnsaison traditionell in Gunzenhausen. Weniger traditionell war in diesem jahr die geringe Teilnehmerzahl: Nur zwei Läufer stellten sich der Konkurrenz.

Tim Wecera (M11) absolvierte die 600m- Strecke. Er konnte hinter dem Dinkelsbühler Tristan Wieser Platz zwei in 1:52,12 min belegen.

Ein Programm der besonderen Art absolvierte Florian Hartmann. Man darf spekulieren, ob hier eher die Überredungskünste von Trainer Ebus Keppke oder der Übermut nach hervorragend bestandener Abiturprüfung (auch von hier nochmals herzlichen Glückwunsch!) den Ausschlag gaben: Die nicht nur krummen sondern für Mittelstreckler auch eher kurzen Strecken 150m, 300m und 600m ziehen in Gunzenhausen auch bayerische Spitzenläufer an. Florian Hartmann beeindruckte dies wenig, er zeigte sich im Vergleich zum Vorjahr wiederum verbessert und hofft auf ebenso gute Ergebnisse auf den „richtigen“ Mittelstrecken. Die Ergebnisse im einzelnen:


am 01.05.2011 in Gunzenhausen

Barm

Barm

Bericht als Pdf

Ergebnisliste



LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach