7 Kreismeistertitel bei Kreismeisterschaft der Schüler in Lauf am 20.07.2010

Bei den Kreismeisterschaften der LG-Lauf, die in Form eines Spaß-Sportfestes ausgetragen werden, holten die Schüler der LG-Röthenbach in 7 von 11 angetretenen Altersklassen den Kreismeistertitel. Die etwas anderen Disziplinen bestanden aus Staffelholzweitwurf, Stabweitsprung, 30m-Hindernislauf und einem Biathlon, bei dem je nach Altersklasse eine Strecke von 400m-600m gelaufen und an zwei Stationen je drei Tennisbälle in ein Tor geworfen werden mussten. Warf man daneben, so musste man zunächst eine Strafrunde für jeden danebengeworfenen Ball um das Tor laufen, bevor man zurück auf die Laufstrecke durfte. Keiner unserer Athleten warf daneben!

Für die LG starteten 23 Schüler in unterschiedlichen Altersklassen. Begonnen wurde mit Stabweitsprung, bei dem mit einer Hochsprunglatte in der Sandgrube aufgesetzt wird und sich die Schüler dann, ähnlich wie beim Stabhochsprung, am Stab hochziehen und nach vorne in die Sandgrube fliegen sollen. Den größten Satz der LG-Röthenbach machte hier der zehnjährige Tobias Schramm mit einer Weite von 3,40m. Die nächste Disziplin, der Staffelholzweitwurf wurde durch teilweise starken Gegenwind erschwert. Das extrem leichte Gewicht bei gleichzeitig großer Oberfläche führte dazu, dass die Stäbe häufig in der Luft stehenzubleiben schienen und dann gerade nach unten oder sogar nach hinten abstürzten. Da jeder aber drei Versuche hatte flog doch zumindest immer einer richtig. Am weitesten warf der zehnjährige Fabian Dörr mit einer Weite von 20,60m. Beim nachfolgenden 30m-Hindernislauf mussten drei Bananenkisten überlaufen werden und dann nach einer Wende an der 30m Marke, ein Sprint ins Ziel zurück erfolgen. Am schnellsten war die elfjährige Anna Kutik mit einer tollen Zeit von 11,5 sec. Als letzte Disziplin fand dann noch der bereits beschriebene Biathlon statt, bei dem bis Schüler MW 9 400m gelaufen werden mussten, ab Schüler MW 10 erhöhte sich die Streckenlänge auf 600m. Die beste Zeit auf 400m lief der neunjährige Yul Kutik mit 1:38,2 min., auf 600m lag der elfjährige Felix Groß mit einer Zeit von 2:11,2 min ganz vorne.

Bewertet wurden jeweils die Einzeldisziplinen, wobei dann nach Platzierung Punkte verteilt wurden, also 1. Platz = 1 Punkt, 2. Platz = 2 Punkte, usw. Am Ende wurden alle Punkte zusammengezählt und derjenige mit der kleinsten Punktzahl gewinnt. Natürlich sind hier, in Altersklassen die eine hohe Beteiligung und ein ähnliches Leistungsniveau haben, die Punktzahlen auch auf den vorderen Plätzen höher. Die genauen Platzierungen der Einzeldisziplinen könnt ihr auf der Ergebnisliste unter www.lg-lauf.de nachlesen.


Lauf am 24.08.2010 in der

Dörr

Dörr

Bericht als Pdf