Swiss-Alpine 2008

Zum 23. Mal fand am 26.07.08 der Swiss-Alpine im schweizerischen Davos statt, an dem auch in diesem Jahr wieder heimische Sportler teilnahmen. Nachdem in den letzten 10 Jahren das Team Franken Gröstel in verschiedenen Besetzungen das Wochenende fest eingeplant hatte, wurde der Staffelwettbewerb in diesem Jahr um eine Woche auf den 20.07.08 vorverlegt und es waren 7 (bisher 5) Teilnehmer pro Staffel erforderlich.

Nach einigem Überlegen konnten dann doch noch 5 Läufer bzw. Läuferinnen zur Teilnahme an diversen Einzelwettbewerben motiviert werden.

Über die neu eingeführte Strecke, den K11 mit 11,3km, gingen Jenny Kuhne, Birgit Scherm und Florian Klöppner an den Start.

Vom Start weg ging es zunächst etwas abwärts um dann auf einer Strecke von 2km um 125m anzusteigen. Die restlichen 8,6km führten dann in leichtem auf und ab vorbei am malerisch gelegenen Davoser See ins Ziel im Davoser Stadion.

Birgit Scherm schaffte dies in 1:02,31h als 14te. Etwas später kam Florian Klöppner in 1:04,41 als 46ter ins Ziel. Jenny Kuhne hatte kurz darauf mit 1.07,16h als 33te die Strecke hinter sich gebracht.

Bereits um 8Uhr morgens ging Willi Scherm zusammen mit Dieter Ulbricht beim C42 bzw. über die Königsetappe den K78 an den Start.

Der als Kulturmarathon deklarierte C42 führte von Davos über +470Hm-1080Hm nach Tiefencastel. Willi Scherm benötigte hierfür 4:46,19h und erreichte Platz 94.

Bei idealen Wetterbedingungen, trocken und nicht zu warm, brachte Dieter Ulbricht die 78,5km hinter sich. Für den Nachmittag war zwar eine Gewitterwahrscheinlichkeit angekündigt, das Wetter hielt aber durch bis alle heimischen Teilnehmer im Ziel waren.

3h20min nach dem Start hatte er bereits Bergün erreicht und somit die ersten 39km und ca. 600Hm bewältigt. Von hier aus geht es bis zur Keschhütte in 2632 m üNN auf einer Strecke von 13,7km teils steil bergauf. Dies entspricht einer durchschnittlichen Steigung von ca. 9,6%, welche an den steilsten Passagen jedoch bis zu 24% beträgt.

Nach einer Verpflegungs- und Massagepause machte Dieter sich dann auf den Weg zum Scalettapass auf 2606m üNN und hinab über Dürrboden in Richtung Ziel in Davos, welches er nach 8:47,08h als 153ter von 737 Männern erreichte.

Tagesschnellster war, wie im Vorjahr, der Schwede Jonas Buud mit einer Laufzeit von 6:00,26h. Eine Stunde später kam die Davoser Lokalmatadorin Jasmin Nunige als 1. Frau mit 7:00,36h ins Ziel.


Davos am 15.08.2008 in

Scherm

Scherm

Bericht als Pdf



LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach LG Röthenbach