Simon Schwarz Deutscher Meister der Polizei im Crosslauf

Gelungener Saisonstart für LG- Läufer

Bereits kurz nach Ostern konnte Simon Schwarz seinen ersten Deutschen Meistertitel gewinnen: In Uelzen siegte er bei den Meisterschaften der Polizei. Als einer der jüngsten Teilnehmer konnte sich der 18jährige gegen die Konkurrenz durchsetzen. Zur Belohnung konnte er jetzt an einem einwöchigen Trainingslehrgang in Lübeck teilnehmen.

Bei optimalen Wetterbedingungen und einer nagelneuen Leichtathletikanlage traf sich die bayerische Läuferelite auf ungewohnten Strecken: 150m, 600m und 2000m standen zur Auswahl.

Die beiden Röthenbacher Läufer testeten die 2000m. Manuel Oberst konnte in einem gleichmäßigen Rennen die 6-Minuten-Marke weit unterbieten: In 5:48,31 min wurde er 7. in der Hauptklasse, es siegte Sebastian Weichelt von der LG Passau in 5.25,02 min.

Alexander Zent musste sich zum ersten Mal in der männlichen Jugend B behaupten – dies ist die erste Altersklasse in der Leichtathletik, die zwei Jahrgänge umfasst. Naturgemäß ist es für die Jüngeren schwer, sich hier durchzusetzen. Er ging das Rennen mit 3:03 auf den ersten 1000m sehr schnell an, musste sich dann im zweiten Teil von einigen Läufern überholen lassen. Es blieb der 7. Platz in 6:17,91, der Sieger war Bastian Grau vom TSV Höchstadt in 5:53,36 min. Mit seiner Zeit konnte sich Alexander Zent jedoch bereits jetzt für die Bayerischen Meisterschaften qualifizieren.


2008 am 09.05.2008 in Deggendorf

Barm

Barm

Bericht als Pdf

Ergebnisliste