Läufer auf fremdem Terrain

„Im Herbst mal was anderes machen“ war das Motto der drei jugendliche Läufer Simon Schwarz, Alex Zent und Uli Barm von der LG Röthenbach, und so entschlossen sie sich spontan, den Mountainbike- Duathlon des SC Ottensoos mitzumachen. Das Wetter meinte es nach Dauerregen an den Vortagen gut mit Teilnehmern und Veranstaltern, pünktlich zum Start um 13 Uhr kam die Sonne heraus und machte aus dem Samstag einen wunderschönen Herbsttag.

Unterwegs hatten die Läufer und Radler dafür jedoch kaum einen Blick übrig, zu hart war vor allem die mit zwei deftigen Anstiegen aufwartende, 3 mal zu durchfahrende Radstrecke.

LG Röthenbach

Simon Schwarz konnte beim 3km Laufen zunächst ohne viel Mühe einen komfortablen Vorsprung herausholen, der allerdings durch einen äußerst ungeschickten Wechsel (Laufschuhe und Radschuhe mussten mit Schnürsenkeln geöffnet und geschlossen werden) gleich dahin war. Auch Uli Barm kam mit den ersten Verfolgern (Platz 12) in den Radpark, dicht gefolgt von Alex Zent. Beide gingen nur wenige Sekunden nach Simon auf die Radstrecke, da sie mit den Laufschuhen auch Mountainbike fuhren.

Nun zeigte sich allerdings, dass beim radeln die Läufer keine Chance gegen die Spezialisten hatten. Schon in der ersten Runde war Simon Schwarz auf Platz 8 und Uli Barm auf Platz 16 zurückgerutscht, Alex Zent musste ebenfalls Lehrgeld für seine Unerfahrenheit zahlen – ihm sprang an beiden Anstiegen die Kette heraus. Auf folgenden Runden konnte Simon jedoch sein Geschick auf dem geliehenen MTB zeigen und den Platz stabilisieren. Uli Barm hatte dagegen einen Sturz zu verzeichnen, Alex Zent kämpfte weiter mit der Schaltung.

Beim abschließenden Laufen konnte Simon sich wieder nach vorne arbeiten und landete in der Endabrechnung auf dem 5. Gesamtrang in einer Zeit von 1:11:04 Stunden. Damit gewann er die Jugendklasse (14- 18 Jahre) knapp vor Johannes Lang (Radl- Express Feucht).

LG Röthenbach

Auch Uli Barm konnte trotz der knapp 20 harten Rad- km noch recht schnell laufen. Als jüngster unter den 50 Finishern (es gab einige Ausfälle auf der Strecke) kam er in 1:18:17 Stunden als Gesamt- 25. und 7. Jugendlicher ins Ziel. Alex Zent belegte in der Endabrechnung Platz 35 (10. der Jugend) in 1:23:37 Stunden.

Während Simon Schwarz zwar zufrieden war, aber doch etwas auf das Radfahren schimpfte und Alex Zent alles „a weng zu anstrengend“ fand, war Uli Barm begeistert. Er möchte auf jeden Fall auch noch den einen oder anderen Durchgang mitmachen.

Ein dickes Lob muss man auf jeden Fall auch dem Veranstalter machen, der für eine gute Stimmung mit Musik und Kuchenbüffet im Zielbereich sorgte und eine äußerst zuschauerfreundliche Strecke geschaffen hat.


Ottensoos am 29.09.2007 in Ottensoos

BarmPZ

BarmPZ

Bericht als Pdf

Ergebnisliste