Jugendläufer glänzten bei Sportfest in Regensburg

Neue Bestzeiten für jugendliche Mittelstreckler

Beim durch Wind und Regen beeinträchtigten Rolf- Watter- Sportfest in Regensburg trafen sich die besten jugendlichen Läufer aus Bayern und den angrenzenden Bundesländern. Von der LG Röthenbach waren mit Trainer Eberhard Keppke gleich 3 Läufer angereist: Die B- Jugendlichen Stefan Prinz und Simon Schwarz sowie Neuzugang Manuel Oberst.

Zunächst sollte jedoch Zehnkämpfer Christian Freigang im hochkarätig besetzten Stabhochsprung- Wettkampf an den Start gehen. Leider gibt es nicht allzu viele Möglichkeiten für die Jugendlichen, sich in dieser technisch anspruchsvollen Disziplin auf hohem Niveau zu messen. Doch die Enttäuschung war groß, der Stabhochsprung musste wegen des äußerst widrigen Wetters abgesagt werden, mit nassen Stäben wäre die Unfallgefahr zu groß gewesen.

So war der erste LG- Starten Stefan Prinz, der im ersten Jugend-B-Jahr über 800 m antreten wollte. In seinem Zeitlauf (insgesamt gab es vier nach den Meldezeiten eingeteilte Läufe) ging er von Beginn an in der Spitzengruppe mit, und konnte trotz des hohen Tempos noch einen 150 m langen Schlussspurt hinlegen, der ihm den Sieg in diesem Lauf brachte. Insgesamt belegte er mit seiner neuen persönlichen Bestzeit in 2:08,04 min den 5. Platz, nach seiner längeren Verletzungspause also ein hervorragender Saisonbeginn. Sieger wurde Sascha Kohut vom Erfurter LAC.

Simon Schwarz, der schon zum „älteren“ Jahrgang in der Jugend B gehört, trat über die 1500 m an. Trotz teilweise heftigen Gegenwindes ging er nach der Hälfte des Rennens in Führung und baute diese bis zum Ziel kontinuierlich aus. Der Lohn war die persönliche Bestzeit von 4:16,97 – so schnell war noch kein Jugendlicher der LG Röthenbach auf dieser Strecke. Insgesamt belegte er nach den 3 Zeitläufen als bester bayerischer Teilnehmer den 2. Rang hinter Ron Schweßinger vom Erfurter LAC.

Erst vor ein paar Wochen hat sich der A- Jugendliche Manuel Oberst der Lauftruppe um Eberhard Keppke angeschlossen. Er hat seinen ersten Wettkampf auf der Bahn bravourös gemeistert: Über 3000 m lief er 9:46,71 und verpasste die Qualifikation für die Bayerischen Meisterschaften nur ganz knapp. Aber diese dürfte mit etwas mehr Erfahrung und bei besseren äußeren Bedingungen sicher noch gelingen. In diesem Lauf siegte Raphael Viellehner vom TSV Winhöring in überragenden 8:57,94 min.


am 01.06.2006 in Regensburg

Monika Barm

Monika Barm

Bericht als Pdf