Bayerische Jugend Hallenmeisterschaften am 23.01.2005 in Fürth

Freigang mit drei persönliche Bestleistungen

Bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth präsentierte sich der Röthenbacher Christian Freigang in einer guten Form und stellte drei persönliche Bestleistungen auf.

Über die 60m Distanz zeigte sich der B-Jugendliche spritzig und qualifizierte sich mit 7,60 sek für den Zwischenlauf, in dem er sich nochmals um eine hundertstel Sekunde auf die neue Bestleistung von 7,59 sek verbessern konnte. Für eine Teilnahme am Endlauf reichte diese Zeit jedoch nicht.

Ein starkes Debüt hatte Christian Freigang über die 400m. Seine derzeit sehr ausgeprägte Kraftausdauer ermöglichte ihm ein taktisch ausgezeichnetes Rennen. Die Tatsache, dass in der Halle zwei Runden à 200m mit entsprechender Kurvenneigung zu laufen sind, wurde Christian jedoch fast zum Verhängnis. Ausgangs der letzen Kurve setzte der Röthenbacher zum Überholvorgang an, kam durch die ungewohnte Schieflage aus dem Gleichgewicht und wurde von seinem Konkurrenten leicht am Unterschenkel touchiert. Trotz dieses Strauchelns gelang ihm noch eine tolle Zeit von 53,90 sek, mit der er am Ende den 5. Platz belegte.

Im Stabhochsprung zeigte Christian Freigang nach misslungenem Einspringen Nerven und kam mit Anlauf und Sportgerät an diesem Tag nicht ganz klar. Nachdem er die 3,60m noch übersprang, bedeutete die nächste Höhe von 3,70m bereits das Aus. Aufgrund toller Trainingsleistungen war Christian sichtlich unzufrieden, hofft nun aber auf ein erfolgreicheres Abschneiden am nächsten Wochenende bei den deutschen Meisterschaften in Halle.

Abschließend bestritt der Mehrkämpfer Christian Freigang wie die Woche zuvor einen Vorlauf über die 60m Hürden und konnte auch hier seine persönliche Bestleistung auf 8,84 sek steigern. Der Titel ging später mit einer Zeit von 8,03 sek an Florian Geyer von der LAC Fürth/München/Würzburg.


Bayerische Jugend Hallenmeisterschaften am 23.01.2005 in Fürth

Menne

Bericht als Pdf