DM Bahngehen 2017 am 16.09.2017 in Diez

Erfolg bei Deutscher Meisterschaft

Geher Andreas Janker auf Platz 5. über 10 000m

Bei den Deutschen Meisterschaften im Bahngehen, vergangenes Wochenende in Diez (Rheinland-Pfalz) bei Limburg, konnte Andreas Janker von der LG Röthenbach in einer Zeit von 44:11,14 min. über die 10 000m den 5. Platz erreichen. Vor dem 34. jährigen Röthenbacher waren lediglich Geher platziert, die allesamt vor wenigen Wochen bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in London unter den Top 20 landeten.

Neben 50km Geher Karl Junghannß (Rang 13 bei der WM in London) vom LAC Erfurt und den beiden Potsdamer 20km Spezialisten Hagen Pohle und Nils Brembach war auch der derzeit beste Deutsche Geher Christopher Linke (ebenfalls Potsdam) am Start, der sowohl vor einem Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio, als auch bei den Weltmeisterschaften im Sommer mit Rang 5. über die 20km eine Medaille jeweils nur knapp verfehlte. Das Profi-Quartet übernahm von Beginn an die Führung, während Janker mit einigem Abstand dahinter ein einsames Rennen absolvieren musste, da auch er zu dem hinter ihm liegenden amtierenden Seniorenweltmeister Steffen Borsch vom SV Halle schnell eine halbe Runde Vorsprung heraus arbeitete.

Der WM 17te über die 20km von London, Hagen Pohle, setzte sich am Ende in einer starken Zeit von 39:39,45 min. etwas überraschend vor seinen beiden Teamkollegen Christopher Linke (40:10,08 min.) und Nils Brembach (40:29,91 min.) durch. Janker, der sich nach längerer Pause erst 14 Tage zuvor bei den Süddeutschen Meisterschaften auf dem letzten Drücker für den Wettkampf qualifizierte, erreichte nach starken 2 Schlusskilometern in einer Zeit von 44:11,14 min. Rang 5. und war damit 35 Sekunden schneller als bei seinem Qualifikationsrennen. Auch wenn er als Amateur gegen diese Weltklasse-Athleten nicht ganz mithalten kann, konnte sich der Röthenbacher am Ende eine gute Leistung attestieren, die ihn weiterhin als besten Deutschen Amateurgeher auszeichnet.

LG Röthenbach LG Röthenbach